Allgemeines zur Hundeerziehung

Die Erziehung von Hunden

Hund mit MannDer wohl häufigste Fehler von vielen Menschen bei der Hundeerziehung ist, dass sie ständig auf den Hund einreden. Der Hund hört dies irgendwann als einen einzigen Redefluss und kann die enthalten Kommandos nicht mehr heraushören.

Wichtig sind klare und eindeutige Kommandos.

Hunden hilft es auch die Kommandos mit Handzeichen zu unterstützen. Diese Zeichen sind natürlich auch nützlich, wenn der Hund mal taub wird oder durch große Distanz nur noch Sichtkontakt besteht.

Der Hund muss immer genau in dem Moment belohnt werden (zum Beispiel mit Leckerlis), wenn er das gewünschte Kommando ausführt.

Das Training sollte nicht zu lang sein, bei Welpen reichen fünf Minuten, bei erwachsenen Hunden ca. 10 – 15 Minuten. Diese Trainingseinheiten kann man dann aber ruhig öfter am Tag wiederholen.

Zum Abschluss bieten sich einfache Komandos an, die der Hund garantiert beherrscht, damit der Hund das Training möglichst immer mit einem positivem Gefühl abschließt.

Weitere Artikel zur Hundeerziehung:

Wir bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4 Sterne aus 1 Meinungen