Hundegeruch aus dem Auto entfernen

Der Hundegeruch im Auto kann durch den beengten Raum schwer erträgliche Ausmaße annehmen, wozu es nicht erst kommen muss. Wenn sich der Mief schon ausgebreitet hat, kann man ihm mit ein paar Hausmitteln und Tricks beseitigen.

So beugt man Hundegeruch im Auto vor

Man sollte dem Vierbeiner an dem Platz im Auto stets eine gemütliche und pflegeleichte Decke ausbreiten, die man regelmäßig in der Waschmaschine wäscht. Es ist des Weiteren wichtig, dass man das Fell des Lieblings artgerecht pflegen sollte – meistens genügt es zu bürsten, man kann mit einem feuchten Lappen über das Fell fahren. Langhaarige Hunde benötigen einen Hundefriseur. Man sollte die Tiere nur baden, wenn diese sich dreckig gemacht haben. Außerdem ist es sinnvoll, den Wagen öfters gründlich durchzusaugen, die Fußmatten und anderen entfernbaren Elemente sollte man reinigen und die Armaturen mit einem feuchten Tuch und mildem Putzmittel abwischen. Nun dürfte sich der Hundegeruch in Grenzen halten.

Welche Hausmittel sich für das Auto eignen

Es gibt verschiedene Hausmittel, mit denen man den starken Hundegeruch aus dem Auto entfernen kann. So soll zum Beispiel Speisenatron wahre Wunder bewirken. Man sollte eine kleine Schüssel mit Speisenatron über Nacht in den Wagen stellen, da dieser unangenehme Gerüche aufnimmt. Diese Prozedur kann man beliebig oft wiederholen. Das Backsoda lässt sich auch direkt auf den Autositzen verteilen, damit es noch besser einwirken kann. Am nächsten Tag kann man es mit dem Staubsauger wieder entfernen. Wenn man kein Speisenatron zur Hand hat, kann man auch Kaffeesatz verwenden. Nur: Auf hellen Stoffen kann der Kaffeesatz hässliche Flecken hinterlassen, man sollte deshalb das Pulver lediglich in eine Schüssel geben und diese in den Wagen stellen.

Gegen Hundegeruch im Auto kann man auch einen Spray mixen. Man kann zum Beispiel Weißweinessig und Wasser zu gleichen Teilen mischen und die Flüssigkeit in eine Sprühflasche geben. Man kann ebenfalls Wodka verwenden, um unerwünschte Gerüche loszuwerden. Man sollte den Spray überall im Auto verteilen und trocknen lassen, anschließend lüftet man den Wagen gut durch, um den Essiggeruch wieder loszuwerden. Ab und zu ist eine sorgfältige Behandlung des Autoinnenraums mit einem Dampfreiniger eine gute Methode, um hartnäckigen Hundegeruch loszuwerden.

Wir bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen