Katzen das Kratzen abgewöhnen

Die Katze kratzt und beißt beim Spielen, was nicht in der Regel schön ist. In diesem Artikel findet man Tipps, wie man dem Kampftiger wieder bändigen kann:

Das kommt vielen Katzenbesitzern bekannt vor: Gerade hat man noch mit der Katze gespielt oder sie gestreichelt und plötzlich fährt sie die Krallen aus. Dass eine Katze beim Spielen beißt oder beim Streicheln kratzt ist keine Seltenheit. Bei kleine Katzen mag das noch süß sein, bei größeren Katzen hört irgendwann der Spaß auf. Für den Besitzer stellt sich die Frage, ob man eine aggressive Katze umerziehen kann?

Katzen kratzen, um sich zu verteidigen

Es gibt in der Regel zwei Gründe warum eine Katze kratzt und beißt. Der erste Grund ist, dass sich die Katze verteidigen will. Der zweite Grund ist, dass für die Katze beim Spielen das Kratzen einfach dazu gehört. Wenn Katzen sich mit ihren Katzenkumpeln beschäftigen, dann lieben sie es sich zu raufen. Für Katzen ist es allerdings weniger dramatisch als für uns Menschen. Ein typisches Merkmal für das Katzenspiel ist das Umklammern der Hand mit den Vorderpfoten während mit den Hinterpfoten gekratzt wird.

So kann man eine aggressive Katze erziehen

Die gute Nachricht ist, dass man mit viel Konsequenz und ein wenig Geduld der Katze das unerwünschte Verhalten abtrainieren kann. Der Kampftiger muss daher verstehen, dass Kratzen und Beißen beim Spielen negative Folgen hat. Man sagt der Katze laut Aua oder Nein, dabei erheben wir nicht die Stimme, sondern schauen unsere Katze sehr ernst an. Man geht sofort aus dem Zimmer lässt die Katze für einige Minuten allein. Man hält die Katze mit Zischlauten von einem fern. Wichtig ist, dass man dabei konsequent bleibt und die negative Reaktion unmittelbar auf das unerwünschte Verhalten folgt. Katzen verstehen keine widersprüchlichen Signale und auch keine zeitverzögerte Bestrafung.

Wie man dem Kratzen vorbeugen kann

Damit es erst gar nicht dazu kommt, dass die Samtpfote als Spiel aggressiv wird, kann man als Katzenbesitzer die eigenen Hände und Füße nie als Spielzeug anbieten. So bringt der Stubentiger die menschlichen Körperteile erst gar nicht mit dem eigenen Jagdtrieb in Verbindung. Dass Katzen grundsätzlich spielerisch beißen und kratzen ist nicht unnormal, sondern völlig natürlich. Man sollte darauf achten, dass die Katze nicht diese Spieleinheiten mit deinen Händen und Füßen benutzt. Deshalb sollte man zum Spielen Spielmäuse, Bälle oder eine Katzenangel verwenden. Grundsätzlich sollte man falsches Verhalten nie belohnen, man spielt in dem Fall bei einer Bestrafung nicht mit der Katze oder streichelt sie.

Wir bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen