10 Regeln für werdende Katzenhalter

Damit man im Umgang mit der Katze keine Fehler macht, sollte man dringend 10 Regeln beachten, die ich in diesem Artikel etwas genauer unter die Lupe nehmen möchte:

1. Regel

Die Toilette und der Fressnapf sollte für die Katze bereits vor Ankunft bereitstehen, dass diese ihr Futter erhält und den Drang auf Toilette zu gehen, nachgehen kann.

2. Regel

Die Wohnung sollte katzensicher gestaltet werden. Alle Kippfenster sollten geschlossen werden, auch scharfe Gegenstände wie Nadeln oder Scheren dürfen nicht mehr herumliegen. Düngemittel oder chemische Mittel sind Gift für Katzen und dürfen niemals für die Katzen frei zugänglich sein.

3. Regel

Der Katze sollte ein gemütliches Plätzchen zur Verfügung gestellt werden, beispielsweise ein Körbchen mit Kissen. Damit die Möbel vor den Krallen der Katzen geschützt werden, sollte man einen Kratzbaum anschaffen und über die Möbel einen Bezug legen.

4. Regel

Sie sollten der Katze genügend Zeit lassen, sich mit ihrer neuen Umgebung vertraut zu machen. Die Katze wird zuerst orientierungslos in der Wohnung umherlaufen, doch später wird sie sich dort sicher fühlen. Nehmen Sie die Kleine nicht auf ihren Arm und stolzieren mit ihr herum wie mit einem Kleinkind. Laden Sie ihre Freunde und Verwandte am ersten Tag nicht zu sich nach Hause ein, um ihnen die Katze vorzustellen. Das verwirrt die Katze am Anfang zu sehr, da sie sich schließlich erstmal an die Umgebung gewöhnen muss und Ruhe braucht.

5. Regel

Die Katze sollte in den ersten drei Wochen einem Tierarzt vorgestellt werden. Auch wenn der Züchter bereits das Tier hat entwurmen und impfen lassen, sollte das Tier gründlich untersucht werden.

6. Regel

Bei Jungkatzen sollten die Näpfe in Abständen 6x am Tag aufgefüllt werden, bei älteren Tieren 2x. Trockenfutter und Wasser sollte den Katzen immer zur Verfügung stehen.

7. Regel

Die Näpfe sollten an einem ruhigen Ort stehen, denn die Katzen möchten stressfrei die Nahrung aufnehmen können – ohne Störung-. Wenn sich Katzen zum Schlafen zurückgezogen haben, dann sollten Sie das bzw. ihre Kinder genauso akzeptieren.

8. Regel

Die Pflege der Katzen ist genauso wichtig. Alle losen Haare sollten mit Kamm und Bürste entfernt werden. Kämmen Sie vorsichtig, da die Haut der Katzen schnell verletzt werden kann. Wenn die Katze beim Bürsten einmal Schmerzen verspürt hat, möchte sie nie mehr im Leben von Ihnen gebürstet werden.

9. Regel

Katzen sollen in ihrem Revier niemals eingeschränkt werden, es sollte ihnen genügend Räumlichkeiten zur Verfügung stehen. Eine Katze in einem kleinen Raum zu halten, wäre Tierquälerei.

10. Regel

Sie sollten schon konsequent sein, da die Katze nichts mit Inkonsequenz anfangen kann. Sie sollten genau festlegen, was die Katze darf und was nicht. Den einmal festgelegten Rhythmus der Katze sollte man nicht durcheinanderbringen, da das Tier ansonsten gestört und zu Verhaltensauffälligkeiten neigen würde.

Wir wünschen Ihrer Familie, Ihren Freunden mit dem neuen Familienmitglied alles Gute!

Wir bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.6 Sterne aus 10 Meinungen