Vorbereitung für den Einzug eines Hundes

Vorbereitung auf den neuen Hund

zwei sitzende HundeSie haben sich also die Anschaffung eines Hundes gut überlegt und für eine passende Hunderasse entschieden. Nun ist es so weit, der neue Hund oder auch Welpe kommt bald nach Hause!

Jetzt ist die Frage: Was brauche ich für den neuen Hund?
Zeit und Ruhe

Am Anfang muss der Hund sich erst einmal eingewöhnen, das fällt natürlich leichter, wenn alles gut Vorbereitet ist. Es bietet sich beispielsweise an, ein paar Tage frei zu nehmen und einen Zeitpunkt zu wählen, in dem es zu Hause nicht allzu turbulent zugeht.

Anschaffungen

Um alle Autofahrten mit dem Hund sicher zu erledigen benötigt man eine Transportbox, ein Sicherheitsgurtsystem oder ein Hundegitter.

Den Schlafplatz für den Hund kann man schon vorbereiten, hierfür eignet sich natürlich ein Hundekörbchen oder auch eine Decke.

Nach dem geeigneten Futter kann man sich meist am besten bei den Vorbesitzern erkundigen und Futter- und Wassernäpfe können dann an einem geeigneten Ort aufgestellt werden.

Weitere Anschaffungen:

  • Leine
  • Halsband oder Brustgeschirr
  • Fellpflegeartikel
  • sichere Spielsachen (für Welpen gibt auch spezielle Kauspielzeuge, die den Zahnwechsel erleichtern)
Vorbereitungen

Man sollte sich vergewissern, ob die Reinigungsmittel, die im Haus verwendet werden (vor allem Bodenreiniger) für Haustiere unschädlich sind. Gerade wenn der Welpe noch nicht stubenrein ist, muss häufig gewischt werden und der Hund kann Kontakt mit dem Reiniger bekommen.

Eine Haftpflichtversicherung für Hunde ist zwar (noch) nicht in allen Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben aber dennoch zu empfehlen.

Sehr wichtig ist es die Zimmerpflanzen zu kontrollieren. Gerade Welpen neigen dazu die unmöglichsten Dinge anzukauen und so auch Zimmerpflanzen, von denen einige hochgradig giftig für Hunde sind! Diese Pflanzen sollten sicherheitshalber nicht in Reichweite des Hundes sein.

Wir bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.3 Sterne aus 9 Meinungen