Ägyptische Landschildkröte

  • Herkunft:   Ägypten, Libyen und Süd-Israel
  • Größe:   9 bis 10 cm
  • Gewicht: 5,5 – 7 g
  • Lebenserwartung: über 70 Jahre
Allgemeines

Die Ägyptische Landschildkröten gehören zu den kleinsten Landschildkröten und sind die einzigen Landschildkröten, die in einem Terrarium gehalten werden können. Die Landschildkröten leben in der Nähe des Mittelmeeres, in Wüsten und Steppen. Die Tiere halten keine Winterstarre und leben nur in der Wärme. Mit den Temperaturschwankungen während des gesamten Tages haben die Schildkröten keine Schwierigkeiten. Im Sommer halten sie Sommerruhe und graben sich tief in die Erde, um sich vor der hohen Sonneneinwirkung zu schützen. Der Niederschlag ist für die Tiere sehr wichtig.

Aussehen

Die Tiere sind sehr klein und die Weibchen kommen nur auf 13 cm Panzerlänge. Die Männchen sind noch kleiner und haben eine Panzerlänge von 10 cm. Der Panzer selbst kann hellbraun, goldgelb oder auch matt gefärbt sein. Die Schilde auf dem Panzer haben einen dunklen Rahmen, der Panzer ist ansonsten frei von Mustern jeder Art. Es befindet sich kein Hornnagel am Schwanz und es gibt auch keine Sporne. Das unterscheidet die Tiere von der Gattung Testudo. An den Vorderbeinen befinden sich große Schuppen und bewegliche Plastral-Hinterlappen. Der konkave Bauchpanzer ist bei dieser Gattung ebenso nicht vorhanden.

Ernährung

Da die Ägyptische Landschildkröte keine Winterruhe hält, sollte man ihr in dieser Zeit sehr viel Grünfutter geben, im Sommer nur getrocknetes Futter. Ein Schälchen mit Wasser kann man ihr anbieten, was aber nicht dankend angenommen wird. Einen simulierten Regenschauer, der aus der Sprühflasche kommt, animiert die Landschildkröte zum Trinken.

Fortpflanzung

Die Weibchen fangen im Frühjahr an auf den Eiablagestellen zu buddeln, um dort die Eier abzulegen (in den Monaten März bis Mai). Es kommt zu etwa drei Gelegen pro Jahr, die Schwangerschaft selbst dauert zwischen 90 bis 110 Tage. Die frisch geschlüpften Tiere wiegen 6 bis 8 Gramm, die nach wenigen Tagen schon Nahrung zu sich nehmen und davor beschützt werden sollten, nicht zuviel Nahrung aufzunehmen.

Haltung im Terrarium

Man sollte eine Gruppenhaltung bevorzugen, auf 1 Männchen sollten 2 Weibchen folgen. Die Tiere untereinander kommen gut miteinander klar. Das Terrarium sollte die Maße 2×1 Meter haben, erwachsene Tiere sollten jedoch 4 Quadratmeter erhalten. Die Umgebung sollte gut beheizt werden, ein offenes Terrarium wäre zwar wegen des Luftaustausches sinnvoll, aber es ist schwierig die Temperatur konstant zu halten. Man sollte sich bewusst machen, dass die Tiere das ganze Jahr gepflegt werden müssen und sehr hohe Energie- und Futterkosten anfallen. Aufgrund der fremden Lebensbedingungen können Ägyptische Landschildkröten niemals mit anderen Arten der Gattung Testudo gemeinsam gehalten werden. Da die meisten Tiere der Gattung Testudo nicht in der Wüste leben, werden diese auch viel größer.

Überwinterung

Die Tiere halten keine Winterstarre.

Wir bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 3.9 Sterne aus 8 Meinungen