Breitrandschildkröte

Informationen zu der Breitrandschildkröte

  • Herkunft: südliches Griechenland, südliches Albanien
  • Größe: 30 – 40cm
  • Gewicht: 3,5 – 5kg
  • Lebenserwartung: bis zu 100 Jahren
  • Nahrung: Wildkräuter, Blätter, Blüten, Wurzeln, Samen, …
Allgemeines

Die Breitrand Schildkröte ist die größte der europäischen Landschildkröten und benötigt ein Freilandgehege, dies sollte mit einem beheizten Bereich (Gewächshaus) ausgestattet sein.

Aussehen

Der Rückenpanzer der Breitrandschildkröte ist lang gestreckt und in der Mitte tailliert, die Grundfarbe ist bei adulten Tieren schwarz mit hellen Flecken. Der Bauchpanzer zeigt dunkle Dreiecke, deren Spitzen nach hinten gerichtet sind.

Jungtiere haben einen rundlicheren Panzer und die Verbreiterung am hinteren Randschild fehlt noch.

Die männlichen Breitrandschildkröten sind größer als die Weibchen.

Fortpflanzung

Nach dem Erwachen aus der Winterstarre setzt der Fortpflanzungstrieb ein. Die männliche Breitrandschildkröte beißt dem Weibchen in die Beine und den Schwanz und stößt Schreie aus. Die weiblichen Breitrandschildkröten graben Löcher, in die sie ihre Eier (bis zu 15) legen, danach werden sie wieder zugeschaufelt.

Überwinterung

Adulte, gesunde Breitrandschildkröten müssen bei einer Temperatur zwischen 2 und 8 °C überwintern. Die Winterruhe, auch Winterstarre genannt, dauert etwa 3 bis 5 Monate. Ein guter Ort zum überwintern kann zum Beispiel ein Kühlschrank sein, natürlich sollte die Schildkröte nicht mit den Lebensmitteln im heimischen Kühlschrank liegen, dafür muss schon ein eigener Kühlschrank her. Mehr Informationen zur Überwinterung finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über andere Schildkrötenarten wie Mississippi-Höckerschildkröte, Griechische Landschildkröte und Gelbwangenschmuckschildkröte.

Wir bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4 Sterne aus 1 Meinungen