Erziehung eines Hundes

Hund hört zuIn vielen Situationen ist es nicht nur gut sondern schlicht weg notwendig das Hunde auf ihren Halter hören. Die Tiere müssen beispielsweise abrufbar sein um gefahren an zu vermeiden. In dieser Kategorie haben wir also Artikel die Ihnen Helfen können Hunden gängige Befehle beizubringen.

Am lernfähigsten sind natürlich junge Hunde, nicht zuletzt, weil sie sich noch keine schlechten Manieren angewöhnt haben.

Man sollte mit den ersten Erziehungsmaßnahmen beginnen, sobald der Hund bei einem einzieht. Ein Vorurteil besagt, dass Hunde erst ab dem 6. Monat erzogen werden können, dem ist nicht so. Die Zeit bis zum Ende der 16. Woche bezeichnet man als „prägungsähnliches Lernen“, alles was der Hund bis zu diesem Zeitpunkt lernt, dient als Grundlage für die Umweltsozialisation und die innerartliche Sozialisation des späteren Lebens.

Halter und Hund müssen sich erstmal kennenlernen und aufeinander einspielen. Natürlich wird nicht von Anfang an alles klappen, aber mit viel Geduld und Konsequenz wird man ein gutes Team.

Mit Strafen und Unterdrückung fördert man bei Hunden vor allem Angst und Aggression.
Darum ist die heute verbreitetste Methode der Hundeerziehung die positive Bestärkung. Der Hund wird mit Leckerli oder Lob für braves Verhalten belohnt, unartiges Benehmen wird hingegen weitgehend ignoriert.

Nachfolgend findet man weitere Erklärungen, wie man einem Hund die wichtigsten Grundkommandos beibringen kann.

Hund pinkelt andere an

Das Phänomen der submissive urination ist eins, das vor allem bei Rüden im Alter bis zu einem Jahr auftritt. Das Gute ist, dass sich die Hunde dieses Verhalten von alleine wieder abgewöhnen, das schlechte, dass man das unterwürfige Urinieren nicht wirklich verhindern kann, weil es oftmals unbewusst geschieht. Man kann nur dafür sorgen, dass diese […]

Mehr dazu lesen…

Die richtige Pflege bei Welpen

Die Grundausstattung für die Pflege sollte man beim Einzug des Welpen schon zu Hause haben, um ihn möglichst schnell daran zu gewöhnen. Die wichtigsten Hilfsmittel Für die Fellpflege braucht man einen Massagehandschuh oder eine Gumminoppenbürste, womit sich Haut und Haar massieren lassen. Das mögen die meisten Vierbeiner und verbinden so die Fellpflege gleich positiv. Braucht […]

Mehr dazu lesen…

 

Orientierungstraining bei Hunden

Vor allem in kritischen Situationen ist es unverzichtbar, dass der Hund nicht nach Lust und Laune selbst entscheidet, sondern sich mit einem darüber rückversichert, wie er sich verhalten soll. Doch auch sonst ist es für den Hund sicherer, wenn er auf den Halter achtet und sich nach ihm richtet. Wenn er das nicht tut, kann […]

Mehr dazu lesen…

Hundekommando ” Aus”

Wenn der Vierbeiner einen Giftköder findet oder apportiert was kein Hundespielzeug ist dann kann das Kommando ” Aus ” lebensrettend sein. Wie man das Kommando dem Hund beibringt, kann man in diesem Artikel lesen: Vorbereitung Am besten ist es wenn man das Kommando dem Hund schon als Welpen beibringt, natürlich können auch erwachsene Hunde noch […]

Mehr dazu lesen…

 

Männchen machen bei Hunden

Wer dem Hund Männchen-Machen beibringen möchte, sollte sich mit ausreichend Leckerlis ausstatten, denn man muss dem Tier etwas bieten, so dass es sich auf seine Hinterbeine stellt. Wenn man jetzt noch etwas Ausdauer mitbringt, dann ist man bestens darauf vorbereitet, um mit dem Vierbeiner das Kunststück zu trainieren. So geht Männchen-Machen Um dem Tier das […]

Mehr dazu lesen…

7 Todessünden in der Hundeerziehung

Wenn der Vierbeiner den Gehorsam verweigert, weiß der Hund gar nicht, was man eigentlich von einem will. Da der Hund nicht dumm ist, liegt das Problem bei dem Hundehalter selbst. Dauerbeschallungs-Effekte Da der Hund nicht schwerhörig ist, genügt ein einziger Ruf, schließlich ist jedes weitere Wort überflüssig und untergräbt die Autorität von dem Hundehalter. Es […]

Mehr dazu lesen…

 

Fährtenarbeit mit dem Hund

Mit der Fährtenarbeit kann man einfach selbst starten, denn Hilfe von einem Profi ist hierfür nicht nötig. Alles was man braucht ist ein Suchgeschirr für den Hund, eine etwas längere Leine und Futter, dass der Liebling richtig gerne mag. Viele Fährtenprofis schwören auf spezielle ungewürzte Wurst, abgekochte Rinderherzen oder Hühnerleber, die man jeweils in große […]

Mehr dazu lesen…

Dogtrekking

Bekannt ist, dass Hunde und Menschen schon seit Jahrhunderten Seite an Seite durch Wald, Wiesen und Flur wandern, das Dogtrekking führt diese Tradition fort und wird zur beliebtesten Hundesportart. Übersetzt heißt der Begriff sowas wie Hundeweitwandern, wobei man kann das Wandern mit dem Hund auch als reine Freizeitbeschäftigung verstehen, ohne dass man einen sportlichen Wettkampf […]

Mehr dazu lesen…

 

Welpenschule – richtig oder falsch?

Welpen und Junghunde sind zwar süß, jedoch noch sehr verspielt und verschmust und müssen noch einiges lernen, zum Beispiel auf Kommandos hören oder im Spiel mit Artgenossen brauchen sie Grenzen. Man sollte jedoch niemals zu viel Druck auf die Welpen ausüben, da diese am besten durch Spiel und Bindung zum Menschen lernen. Man hat später […]

Mehr dazu lesen…

Häufige Fehler in der Hundeerziehung

Genauso wie man beim Loben Fehler in der Hundeerziehung machen kann, so kann man auch mit Zurechtweisungen Fehler machen. Bestimmte Korrekturen sind leider gängige Praxis, man sollte dies aber vermeiden. Wir wollen Ihnen einige Beispiele einer vermeintlichen Korrektur nennen, die man besser sein lassen sollte: 1. Nicht artgerecht ist es, wenn man die Hunde am […]

Mehr dazu lesen…