Vitaminmangel bei Tieren

Vitamine sind für Mensch und Tier von essentieller Bedeutung. Jedes Tier benötigt eine entsprechende Tagesdosis an lebenswichtigen Vitaminen. Fehlt es an Vitaminen, können die Nahrungsbausteine vom Körper nicht verwertet werden. Vitaminmangelerscheinungen sind die Folge.

Liegende Bulldoge

Pixabay.com / ivanovgood / https://pixabay.com/de/photos/hund-bulldogge-haustier-liegen-1224267/

Warum sind Vitamine für Tiere notwendig?

Unsere Haustiere können die meisten Vitamine nicht selbst produzieren. Die Tierhalter sind daher gefordert, Ernährungsfehler zu vermeiden und auf eine hochwertige und vollwertige Fütterung zu achten. Alleinfuttermittel für Hunde oder Katzen enthält meist ausreichend Vitamine und Nährstoffe. Eine ausreichende Vitaminversorgung stellt das Wachstum, die Verdauung, die Sinneswahrnehmungen und die Abwehr von Krankheiten sicher.

Wann ist die Vitaminzufuhr notwendig?

Das meiste Tierfutter enthält zusätzliche Vitamine. Neben dem Alleinfutter in Form von Trocken- oder Feuchtnahrung sind auch in vielen Leckerlis und Belohnungssnacks Vitamine enthalten. Tierhalter sollten die Hinweise der Hersteller beachten und die Tiere mit den oft zuckerhaltigen Belohnungen nicht überfüttern. Übergewicht bei Hunden beispielsweise kann zu einem weiteren Risikofaktor für die Gesundheit werden. Tiere speichern fettlösliche Vitamine in der Leber. Kommt es hier zu einem Überschuss, entsteht Hypervitaminose, eine Überversorgung mit den fettlöslichen Vitaminen A, D, E und K. Eine Vitaminzufuhr ist angezeigt, wenn sich typische Vitaminmangel-Anzeichen bemerkbar machen. Das Tier ist nicht mehr agil wie sonst, frisst schlecht, das Fell wirkt glanzlos, der Spieltrieb lässt nach oder es zeigen sich andere Verhaltensauffälligkeiten. Der Tierarzt wird einen Bluttest veranlassen und mögliche Mangelerscheinungen aufdecken. Tiere nur auf Verdacht mit hochdosierten Vitaminpräparaten zu füttern ist nicht ratsam, damit kein Überschuss entsteht oder die Vitamine ungenutzt wieder ausgeschieden werden.

Welche Vitamine benötigt mein Tier?

Vitamin A

Fehlt es dem Tier an Vitamin A, wird sich dies in Wachstumsstörungen und einer höheren Infektionsanfälligkeit äußern. Die Vitamin A Gabe sollte 30.000 IE pro Kilogramm Körpergewicht nicht überschreiten. Eine Überdosierung kann zu einem Abbau der Knochensubstanz und einen Überschuss an Kalium im Blut führen.

Vitamin D

Vitamin D ist für Jungtiere besonders wichtig. Ein junger Hund benötigt für ein gesundes Knochenwachstum 20 IE pro Kilogramm Körpermasse täglich. Für einen ausgewachsenen Hund ist die Hälfte der angegebenen Dosis ausreichend. Auch schwangere und säugende Tiere besitzen einen höheren Bedarf an Vitamin D. Bei einer Überdosierung von Vitamin D können Verkalkungserscheinungen auftreten. Es kann zu Arthrosen und Stoffwechselproblemen kommen.

Vitamin E

Vitamin E fördert die Energieproduktion und entlastet Nerven und Muskeln. Ein Experte von Medmeister betont, dass Vitamin E zudem Einfluss auf die Wundheilung nimmt und mit seiner antioxidativen Wirkung einen Beitrag zum Zellschutz leistet. Welpen benötigen täglich 0,6 Milligramm Vitamin E pro Kilogramm Körpergewicht. Tragende und säugende Tiere besitzen einen höheren Bedarf. Überdosierungen sind zu vermeiden. Diese können zu Muskelschwäche oder Übelkeit führen.

Vitamin C

Vitamin C können Tiere selbst herstellen. Ein Mehrbedarf ergibt sich bei kranken oder stark beanspruchten Tieren, zum Beispiel Schlittenhunden. Nach schweren Erkrankungen oder Operationen kommen Tiere schneller wieder auf die Beine, wenn sie zusätzlich Vitamin C erhalten. Gesunde Tiere benötigen in der Regel keine zusätzlichen Gaben an Vitamin C. Um eine ausreichende Vitaminversorgung über die Nahrung sicherzustellen, sind nicht allein die Mengenangaben der zugesetzten Vitamine ausschlaggebend, sondern auch deren Verwertbarkeit im Körper. Enzyme sichern die Wirksamkeit der Vitamine und Mineralien, denn sie sorgen für deren Aufspaltung und Verstoffwechselung. Um Vitaminmangel zu vermeiden, sollte auf Tierfutter geachtet werden, welches einen hohen Anteil an Enzymen und sekundären Pflanzenstoffen besitzt.

Wir bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 5 Sterne aus 1 Meinungen