Gedächtnistraining bei Hunden

Die meisten Hunde bekommen in der heutigen Zeit nicht sehr viel Möglichkeiten um geistig gefordert zu werden. Viele Halter machen den Fehler, dass sie ihre Hunde an anderen Stellen falsch auslasten. Was aber die wenigsten wissen ist, dass die Hunde bei der kleinsten Belastung verhaltensauffällig werden.

Hund schaut aufmerksam zum HalterDie Hunde brauchen nicht nur Futter, Zuneigung und Bewegung, sondern auch Gehirnnahrung, um sich wirklich gut zu fühlen. Hunde benötigen einen Anstoß, um ihr Gedächtnis wieder auf Trab zu bringen. Die Kopfarbeit fordert die gleiche Energie wie das Laufen und sorgt dafür, dass Hunde ausgeglichener und zufriedener sind. Hunde können sich viel besser konzentrieren wenn es um Gehorsamsspiele geht. Die Übungen machen den Hunden nicht nur viel Freude, sondern sie festigen den Zusammenhalt zu den Menschen.

Denkspiele besonders für auffällige Hunde geeignet

Die Denkspiele sind besonders für Hunde geeignet, die sich auffällig oder schlecht verhalten. Man sollte jedoch die Hunde nicht überfordern, sondern lieber mit kleinen und einfachen Spielen anfangen. Spiele machen besonders viel Spaß, wenn man sie selber für die Hunde erfindet. Sie können Hundeautomaten oder Hundeangeln basteln, aber auch Verstecke bauen. In die Konstruktionen legen Sie die Leckerchen, so dass die Hunde diese nicht auf Anhieb finden und somit etwas grübeln müssen. Die Boxen oder Kisten können die Hunde nur mit der Nase aufbekommen, so dass sie also gefordert werden.

Wir bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.3 Sterne aus 7 Meinungen