Seerosen

Nymphaea

Seerosen

  • Name: Seerosen (Nymphaea)
  • Familie: Seerosengewächse (Nymphaeaceae)
  • Vorkommen: Europa, Osten bis zum Ural
  • Lichtanspruch: je mehr Licht, desto besser
  • Standort: an Orten, wo viel Sonne ist
  • Pflanztiefe: bis 150 cm  wären optimal, maximal 300 cm,  wenig Strömung – stehend

  • Wuchs: Schwimmblattpflanze,  Blüten und Blätter auf dem Wasser liegend
  • Blüte: weiß – rubinrot, je nach Art und Sorte
  • Blütezeit: VI-IX

Allgemeines
Die Seerosengewächse gehören zur kleinen Familie der Blütenpflanzen und Seerosen tragen auch oft den Namen “Königin des Gartenteichs“.  Auf Seerosen mag heute kein Garten- bzw. Teichbesitzer  mehr verzichten, denn die Seerosen schmücken jeden neu angelegten Teich. Fast scheint es so, dass die Blüten der Seerosen über der Teichfläche schweben würden.

Das Wuchsverhalten der Seerosen ist recht unterschiedlich:  Wurzel- Exemplare wie Gladstoniana oder Darwin in einem Meter Wassertiefe,  bedecken gerade mal 2 Quadratmeter der Wasserfläche. Kleinere Sorten dagegen nehmen weniger Teichfläche weg und sind ideal für Miniteiche.  Wer viel Freude an seinen Seerosen haben möchte, der sollte die Platztiefe und den Platzbedarf berücksichtigen. Nimmt man planung und entscheidung nicht ernst, so sind die Katastrophen schon vorprogrammiert:  Starkwüchsige Sorten türmen sich zu wahren Bergen auf und Kleinere sind stattdessen gar nicht zu sehen und verkümmern unter der Oberfläche. Stattdessen sollte man lieber Seerosen dort kaufen, wo konkrete Angaben zu Sortennamen und Wuchsverhalten zur Verfügung gestellt werden.

Der Standardort der Seerosen sollte sich  in einem warmen und sonnigen Platz befinden, 6 Sonnenstunden reichen vollkommen aus. Es gibt in der Gattung der Seerosen nur wenige Exemplare, die im Schatten gedeihen. Auch im Winter kann die Seerose existieren, wenn die Rhizome nicht wochenlang unter dem Eis einfrieren. Ab einer Wassertiefe von 60 Zentimeter kommt dies in unseren Breitengraden auch eher seltener vor.

Viele der Seerosen werden als Zierpflanzen in Parks und Gärten eingesetzt, wenige Arten aber auch als Aquarienpflanzen. Die Blüten der Seerosen sind wegen ihres markanten Duftes bekannt. Aus den Blüten der Seerosen werden auch Nahrungsmittel und Erfrischungsgetränke hergestellt.

Wir bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen