Hunden das Apportieren beibringen

Es ist nicht so einfach, den Hunden das Apportieren beizubringen – man muss auf jeden Fall sehr viel Geduld haben. Sie werfen Hunden den Ball  oder den Gegenstand zu – aber Sie bekommen diesen nicht mehr zurück. Deshalb müssen Hunde auf das Apportieren auch trainiert werden.

Gegenstand zum Leben erwecken

Sie müssen dem Gegenstand viel Leben einhauchen und der Gegenstand sollte den Eindruck erwecken, als würde er vor den Hunden fliehen. Erfolgreich sind Sie aber erst, wenn der Hund den Gegenstand, auch Dummy genannt, wieder zu Ihnen zurückgebracht hat. Der Dummy ist besser wie ein Ball, deshalb sollte man auf den Ball besser verzichten.  Haben sich die Hunde an den Dummy gewöhnt, so können sie ihn auch leichter apportieren. Denken Sie daran, die Hunde erstmal an der Leine zu führen – denn zuerst werden die Hunde mit ihnen machen, was Sie wollen. Später können Sie dann die Hunde ohne Leine laufen lassen.

Die ersten Hols-Brings-Übungen

Die ersten Hols-Brings-Übungen können sogar Welpen bewältigen. Sie sollten den Gegenstand an einer Schnur befestigen, beispielsweise einen Ball bzw. Dummy.  Beachten sollten Sie, dass die Hunde den Gegenstand bereits kennen müssen, um diesen zu apportieren. Im Spiel tun Sie so, wie wenn Ihnen der Gegenstand gehören würde und Sie es den Hunden nicht gönnen, das sie ihn besitzen. Dabei laufen Sie den Hunden nach und versuchen den Gegenstand wieder zurück zu bekommen, was Sie natürlich nicht wirklich tun. Lassen die Hunde den Gegenstand unbeabsichtigt fallen, versuchen Sie den Gegenstand wieder zu erlangen. Wenn die Hunde den Gegenstand wieder schnell in die Schnauze nehmen, dann haben sie ihren Job gut gemacht. Sie können andernfalls den Gegenstand wegziehen und die Hunde hinter sich her jagen lassen. Lassen Sie sich etwas einfallen, ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das Apportieren befehlen Sie mit dem Kommando ” Apport“.

Was ist beim Apportieren besonders wichtig?

Beim Apportieren ist es besonders wichtig, dass die Hunde Spaß am Spiel haben, deswegen bringt es wenig, wenn man die Gegenstände wegnimmt. Fangen Sie nun an, mit ihren Hunden ein Laufspiel zu spielen – Sie schlagen dabei immer andere Richtungen ein und springen auch über Hindernisse. Würden Sie nur den Hunden hinterherlaufen, würden sie mit dem Gegenstand einfach so verschwinden. Deswegen versuchen Sie öfters nach dem Gegenstand zu greifen – nehmen den Hunden aber diesen nie weg. Bleiben Sie auch ruhig einmal stehen und tragen mit ihren Hunden einen richtigen Beutestreit aus. Das ist förderlich für die Hunde und die Hunde werden weiterhin Spaß am Spiel haben.

Sie können auch andere Übungen mit ihrem Hund machen, beispielsweise die Beute einfach so verstecken und die Hunde dann hinterherschicken, mit der Hoffnung, dass sie auch die Beute wiederfinden. Das tun sie garantiert.

Viele Variationen von Apportionsmöglichkeiten

Es gibt also viele Variationen von Apportionsmöglichkeiten, die Sie mit ihren Hunden spielen können. Auf jeden Fall müssen Hunde das Apportieren lernen, denn nur so festigen Sie das Vertrauen zum Halter. Nicht umsonst gilt das Apportieren als beliebteste Hundesportart.

Was sollte man beachten, bevor man mit dem Apportieren loslegt?

Bevor Sie jedoch mit dem Apportieren loslegen müssen Sie noch einige Regeln beachten, dass es auch wirklich funktioniert. Fangen Sie mit ihren Hunden an, die Übungen in der Wohnung zu machen, da werden die Hunde wenigstens nicht abgelenkt. Später können Sie anfangen, die Übungen mit ihren Hunden im Garten durchzuführen. Arbeiten Sie bitte auch mit Clicker, denn damit tun sich die Hunde wesentlich leichter. Mit dem Kommando “Aus” trainieren Sie ihre Hunde darauf, ihnen den Gegenstand auszuhändigen. Da Sie den Gegenstand aber gar nicht haben wollen, geben Sie ihren Hunden den Gegenstand wieder zurück. Nicht vergessen: Belohnen Sie ihre Hunde mit Leckerlis, wenn sie etwas gut gemacht haben.

Weitere Artikel zum Hundetraining:

Gedächtnistraining bei Hunden

Hindernisparcours mit Hunden

Longiertraining

Wir bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen