5 lustige Spiele für Welpen

Anzeige
Damit die Hunde bereits im jungen Alter die Bindung zum Menschen aufrecht erhalten, sollte man mit ihnen spielen. In diesem Artikel möchte ich Ihnen 5 lustige Spiele vorstellen, die Sie mit ihren Welpen spielen können:

Sprung übers Bein

Knien Sie sich auf den Boden und strecken Sie dabei ein Bein aus. Mit einem Leckerli locken Sie den Welpen über ihr Bein. Hat das Tier ihrem Befehl folge geleistet, so dürfen Sie den Clicker betätigen und ihm das Leckerli geben. Nun locken Sie ihren Welpen mit ihrem Leckerli hinter dem Rücken, so dass dieser wieder an der Ausgangsposition steht. Sie sollten die Übung wiederholen und „Hopp“ sagen, wenn dieser über ihr Bein springt. Sobald der Hund den Ablauf der Übung begriffen hat, brauchen Sie nur den Clicker und den ausgestreckten Zeigefinger. Die meisten Vierbeiner beherrschen diesen Trick nach einer Woche.

Der Trick „Sprung übers Bein“ ist nicht nur eine unterhaltsame Aktivität für Ihren Welpen, sondern fördert auch die körperliche Beweglichkeit und stärkt die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Vierbeiner. Hier sind detaillierte Anweisungen, wie Sie diesen Trick Ihrem Welpen beibringen können:

1. Vorbereitung und Ausrüstung:

Bevor Sie mit dem Training beginnen, sorgen Sie für eine ruhige Umgebung ohne Ablenkungen. Stellen Sie sicher, dass Sie hochwertige Leckerlis bereithalten und einen Clicker verwenden können.

2. Grundposition:

Setzen Sie sich auf den Boden und strecken Sie dabei ein Bein aus. Ihr Welpe sollte vor Ihnen stehen und Sie anschauen. Halten Sie ein Leckerli in Ihrer Hand, um die Aufmerksamkeit des Welpen zu gewinnen.

3. Leckerli richtig einsetzen:

Bewegen Sie das Leckerli über Ihr ausgestrecktes Bein, um den Welpen dazu zu bringen, darüber zu springen. Verwenden Sie dabei den Befehl „Hopp“ oder einen anderen, den Sie wählen möchten. Sobald der Welpe erfolgreich über Ihr Bein gesprungen ist, betätigen Sie den Clicker und belohnen Sie ihn sofort mit dem schmackhaften Leckerli.

4. Geduld und positive Verstärkung:

Wiederholen Sie die Übung mehrmals, während Sie den Befehl „Hopp“ verwenden. Seien Sie geduldig und loben Sie Ihren Welpen ausgiebig, wenn er den Trick erfolgreich ausführt. Positive Verstärkung ist entscheidend, um eine positive Verbindung zwischen dem Befehl und der Handlung herzustellen.

5. Verbales Kommando einführen:

Sobald Ihr Welpe den Ablauf versteht, können Sie das verbale Kommando „Hopp“ ohne die Lockbewegung verwenden. Kombinieren Sie weiterhin das verbale Kommando mit dem Clicker und der Belohnung.

6. Erhöhen der Schwierigkeit:

Nachdem Ihr Welpe den Trick zuverlässig beherrscht, können Sie die Schwierigkeit leicht erhöhen, indem Sie das Bein höher heben oder den Sprung über ein Hindernis wie einen niedrigen Stab führen.

7. Kontinuierliches Training:

Üben Sie den Trick regelmäßig, um die Fertigkeiten Ihres Welpen zu festigen. Kürzere, aber häufigere Trainingseinheiten sind effektiver als längere, seltene Übungen.

Mit diesen klaren Schritten und etwas Geduld wird Ihr Welpe in kürzester Zeit den Trick „Sprung übers Bein“ beherrschen und Sie mit seiner Geschicklichkeit beeindrucken.

Training des Versteckspiels im Karton für Welpen

Das Versteckspiel im Karton ist nicht nur eine unterhaltsame Beschäftigung für Ihren Welpen, sondern fördert auch seine kognitive Entwicklung und Geschicklichkeit. Hier sind detaillierte Anweisungen, wie Sie dieses Spiel mit Ihrem Welpen trainieren können:

1. Einführung des Leckerlis:

Zeigen Sie Ihrem Welpen das für ihn wohlriechende Leckerli und lassen Sie ihn es sehen und riechen. Dies schafft Aufmerksamkeit und Interesse am Spiel.

2. Leckerli in den Karton werfen:

Werfen Sie das Leckerli in den Karton, ohne diesen anzukippen. Dies soll den Welpen dazu ermutigen, auf natürliche Weise in den Karton zu schauen und das Leckerli zu entdecken.

3. Karton ankippen:

Kippen Sie den Karton leicht an, damit der Welpe das Leckerli leicht erreichen kann. Dies hilft ihm, den Zusammenhang zwischen dem Karton und der Belohnung herzustellen.

4. Locken mit dem Leckerli:

Halten Sie das Leckerli in Ihrer Hand und locken Sie den Welpen dazu, in den Karton zu gehen. Sobald er sich dem Karton nähert, klickern Sie und belohnen Sie ihn. Wiederholen Sie dies, bis der Welpe bereitwillig in den Karton geht. Ermutigen Sie den Welpen dazu, seine Vorderpfoten in den Karton zu legen. Wenn er dies tut, klickern Sie sofort und verwenden Sie den Befehl „Versteck dich“. Wiederholen Sie diese Schritte, bis der Welpe sich vollständig in den Karton begibt. Zeigen Sie ihrem Welpen zuerst das Leckerli und werfen es dann in den Karton. Kippen Sie den Karton an, so dass der Vierbeiner diesen erreichen kann. Werfen Sie ein Leckerli in den Karton, ohne diesen anzukippen. Sobald der Hund versucht in den Karton hineinzukommen, sollten Sie klickern. Behalten Sie beim nächsten Mal das Leckerli in der Hand und locken das Tier damit so lange, bis es in die Kiste kriecht. Der Hund sollte die Vorderpfoten hineinlegen, erst dann klickern Sie und sagen „Versteck dich„. Trainieren Sie so lange mit dem Welpen, bis dieser alle Pfoten in den Karton legt. Ganz am Anfang sollten Sie Kartons nehmen, die nicht so hoch sind.

5. Verwendung von höheren Kartons:

Beginnen Sie mit flachen Kartons und erhöhen Sie nach und nach die Höhe, um den Schwierigkeitsgrad zu steigern. Wenn der Welpe die Übung mit dem weniger hohen Karton gelernt hat, dürfen Sie ruhig höhere Kartons nehmen, um den Welpen herauszufordern. Dies fördert die Anpassungsfähigkeit und das Lernvermögen Ihres Welpen.

6. Geduld und positive Verstärkung:

Seien Sie geduldig während des Trainings und verwenden Sie ausschließlich positive Verstärkung. Loben Sie Ihren Welpen, wenn er Fortschritte macht, und wiederholen Sie die Übungen regelmäßig.

7. Variationen des Spiels:

Variieren Sie das Spiel, indem Sie mehrere Kartons verwenden oder das Versteckspiel an verschiedenen Orten durchführen. Dies hält das Training interessant und fördert die Flexibilität des Welpen.

Mit diesen Schritten können Sie sicherstellen, dass das Versteckspiel im Karton nicht nur eine lustige Aktivität ist, sondern auch dazu beiträgt, die geistigen und körperlichen Fähigkeiten Ihres Welpen zu entwickeln.

Training des Pfotenabstreichens für Welpen

Das Training des Pfotenabstreichens ist nicht nur eine unterhaltsame Übung, sondern fördert auch die Koordination und Geschicklichkeit Ihres Welpen. Hier sind detaillierte Anweisungen, wie Sie diesen Trick trainieren können:

1. Vorbereitung:

Legen Sie ein Leckerli unter die Ecke einer Fußmatte, sodass es für den Welpen sichtbar ist. Stellen Sie sicher, dass der Welpe die Leckerei leicht erreichen kann.

2. Aufforderung zum Holen:

Fördern Sie den Welpen auf, das Leckerli zu holen. Wenn er versucht, es mit der Schnauze zu bekommen, halten Sie die Matte fest. Das Ziel ist es, den Welpen dazu zu bringen, die Pfoten zu benutzen, um an die Belohnung zu gelangen.

3. Belohnung bei Pfotenbewegung:

Wenn der Welpe mit den Pfoten scharrt, nachdem Sie die Aufforderung gegeben haben, clickern Sie sofort und geben Sie ihm das Leckerli als Belohnung. Dies verknüpft die Handlung des Pfotenscharrens mit positiver Verstärkung.

4. Steigerung der Dauer:

Wenn der Welpe Fortschritte macht, erhöhen Sie die Zeit, während der er mit den Pfoten scharrt, bevor Sie clickern und die Belohnung geben. Dies stärkt das Verhalten und fördert die Ausdauer des Welpen.

5. Wiederholung für Festigung:

Wiederholen Sie die Übung regelmäßig, um sicherzustellen, dass der Welpe den Trick festigt. Konsistenz und Wiederholung sind entscheidend für das erfolgreiche Training.

6. Variationen des Tricks:

Variieren Sie den Ort und die Unterlage, auf der der Welpe das Pfotenabstreichen durchführt. Dies hilft sicherzustellen, dass der Welpe den Trick in verschiedenen Situationen anwenden kann.

7. Positive Verstärkung betonen:

Betonen Sie während des gesamten Trainings die positive Verstärkung. Loben Sie den Welpen ausgiebig und verwenden Sie den Clicker, um das gewünschte Verhalten zu kennzeichnen.

8. Geduld und Freude am Training:

Seien Sie geduldig während des Trainings. Freuen Sie sich über jeden Fortschritt, den der Welpe macht, und gestalten Sie das Training zu einer positiven und freudigen Erfahrung.

Mit diesen Schritten können Sie sicherstellen, dass Ihr Welpe das Pfotenabstreichen als unterhaltsamen Trick beherrscht, der nicht nur Spaß macht, sondern auch seine motorischen Fähigkeiten fördert.

Leckerli-Suchspiel für Welpen: Effektives Training mit Spaß und Belohnung

Das Leckerli-Suchspiel ist nicht nur eine unterhaltsame Aktivität für Ihren Welpen, sondern fördert auch seine kognitiven Fähigkeiten und das Gehorsamstraining. Hier sind detaillierte Anweisungen, um dieses Spiel effektiv zu gestalten:

1. Vorbereitung und Material:

Nehmen Sie ein besonders duftendes Leckerli und halten Sie es in einer geschlossenen Faust. Stellen Sie sicher, dass die andere Hand leer ist. Dieses Spiel funktioniert am besten in einer ruhigen Umgebung, ohne Ablenkungen.

2. Aufforderung und Belohnung:

Halten Sie beide Fäuste auf Brusthöhe und fragen Sie den Welpen: „Welche Hand?“ Fordern Sie ihn dazu auf, die richtige Faust auszuwählen. Wenn der Welpe die korrekte Hand wählt, belohnen Sie ihn sofort mit dem Leckerli und loben Sie ihn ausgiebig. Positive Verstärkung ist entscheidend für den Lernerfolg.

3. Umgang mit Fehlern:

Wenn der Welpe die falsche Hand wählt, zeigen Sie ihm die leere Hand und sagen Sie „Schade“. Warten Sie nach einem Fehler 10 Sekunden, bevor Sie die Übung erneut wiederholen. Diese kurze Pause ermöglicht es dem Welpen, über seinen Fehler nachzudenken und die richtige Entscheidung zu treffen.

4. Integration der Pfoten:

Um sicherzustellen, dass der Welpe auch seine Pfoten einsetzt, halten Sie Ihre Hände über seinem Kopf, damit er daran schnuppern kann. Senken Sie die Hände erst, nachdem der Welpe ausreichend geschnuppert hat. Dies fördert die Nutzung der Pfoten und macht das Spiel interaktiver.

5. Konsistenz und Wiederholung:

Wiederholen Sie dieses Spiel regelmäßig, um die Fähigkeit Ihres Welpen zur Hand-Erkennung zu verbessern. Konsistenz ist entscheidend, um einen dauerhaften Lernerfolg zu gewährleisten.

6. Spaß und Lob:

Machen Sie das Spiel zu einer positiven Erfahrung für Ihren Welpen. Loben Sie ihn enthusiastisch bei richtigen Entscheidungen und zeigen Sie, dass das Lernen Spaß macht.

Das Leckerli-Suchspiel ist nicht nur eine sinnvolle Beschäftigung für Ihren Welpen, sondern stärkt auch die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem neuen Familienmitglied.

Ergänzend sind im Fachhandel auch hochwertige Schnüffel- und Strategiespiele für Hunde erhältlich.

Apportiertraining für Welpen: Die richtige Technik für ein erfolgreiches „Bring“

Das Apportiertraining, auch als „Bring“ bekannt, ist nicht nur eine unterhaltsame Aktivität, sondern fördert auch die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Welpen. Hier sind detaillierte Anweisungen, wie Sie Ihr Welpe effektiv dazu bringen können, Gegenstände zurückzubringen:

1. Spielzeug interessant machen:

Nehmen Sie das Lieblingsspielzeug Ihres Welpen oder ein spezielles Apportier-Spielzeug für Hunde und machen Sie es interessant, indem Sie aktiv damit spielen. Lassen Sie den Welpen sehen, dass das Spielzeug etwas Besonderes ist.

2. „Bring“ einführen:

Werfen Sie das Spielzeug auf eine kurze Entfernung weg und sagen Sie dabei deutlich „Bring“. Die Verknüpfung von Bewegung und gesprochenem Befehl ist entscheidend für das Verständnis des Welpen.

3. Locken und Belohnen:

Wenn der Hund das Spielzeug ins Maul nimmt, locken Sie ihn zu sich. Entnehmen Sie das Spielzeug behutsam aus seinem Maul. Verwenden Sie einen Clicker, um den Moment des erfolgreichen Aufhebens zu markieren, und belohnen Sie Ihren Welpen sofort mit einem Leckerli. Geben Sie ihm dann das Spielzeug zurück.

4. Verwendung eines zweiten Spielzeugs:

Wenn der Welpe dazu neigt, wegzulaufen und das Spielzeug nicht zurückzubringen, laufen Sie ihm nicht hinterher. Verwenden Sie stattdessen ein zweites Spielzeug, um seine Aufmerksamkeit zu erregen. Durch Ablenkung wird der Welpe motiviert, das erste Spielzeug zurückzubringen, um sich am Spielen zu beteiligen.

5. Konsistenz und Geduld:

Wiederholen Sie dieses Training regelmäßig, um Konsistenz zu gewährleisten. Seien Sie geduldig und loben Sie Ihren Welpen ausgiebig bei richtigen Ausführungen.

6. Spaß am Apportieren fördern:

Machen Sie das Apportiertraining zu einer lustigen und positiven Erfahrung. Spielen Sie mit Enthusiasmus und Freude, um Ihrem Welpen zu zeigen, dass das „Bring“-Spiel Spaß macht.

Mit dieser Methode wird Ihr Welpe nicht nur lernen, Gegenstände zurückzubringen, sondern auch die Interaktion mit Ihnen als positive Erfahrung erleben.

Wir bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.3 Sterne aus 19 Meinungen